Slider 1

Veranstaltungen

Das SklavenGericht

Das SklavenGericht in NRW


Wir laden herzlich BDSMler zum Sklavengericht in NRW ein. 

An diesem Abend werden alle Vergehen und Anzeigen von Sklaven und Sklavinnen verhandelt und die verhängten Strafen werden sofort an Ort und Stelle vollstreckt. Die Vollstreckung kann durch die Herrschaft oder die anwesenden Gäste erfolgen.

Richterinnen und Richter, die keine Erbarmen mit den Angeklagten haben. An diesem Abend werden Lady Kira und Sir Alex die Richter am obersten Sklavengericht in NRW sein. Dazu berufen sie noch einen GerichtsdienerInnen und einen Gerichtsschreiber. 

Das Sklavengericht kommt so schnell wie möglich nach unten und hat somit die Möglichkeit, sich zu verteidigen. Es werden lediglich Schuldeingeständnisse oder auch Entschuldigen geduldet. Auch wird es zu keiner Einstellung des Verfahrens kommen. 


Das Urteil ist endgültig, eine Revision nicht möglich.


Die Teilnahme am Sklavengericht für Sklaven und Sklavinnen kann durch eine Selbstanzeige erfolgen oder von Ihrer Herrschaft angemeldet werden. 

Die verurteilten Sklaven und Sklavinnen werden von ihren Herrschaften bestraft. Die Herrschaft kann aber auch festlegen, dass die Gäste die Strafe vollziehen. Gibt es keine Herrschaft, legt das ausführende Vollzieher fest, bzw. die Gäste können sich zur Umsetzung melden. 


GerichtsschreiberIn

Die Urteile müssen schriftlich festgehalten werden und dann den Deliquenten überreicht werden. Sollte ein Interesse daran bestehen, das oberste Gericht zu unterstützen, dann bitten um ein paar Zeilen bei der Anmeldung. 


"GerichtsdienerInnen"

Die "Gerichtsdiener" (Vollstrecker) prüfen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Anzeige am Abend, nehmen die Eid ab und unterstützen bei dem Vollzug (zB festhalten des Bestraften). Sollten die Gerichtsdiener / innen bei diesem Gericht zu beunruhigen sein, dann bitten wir auch bei der Anmeldung um ein paar Zeilen.

Natürlich können Sie sich für diese Posten bewerben. Ihr solltet einfach Lust haben, am Geschehen aktiv mitzuwirken. 


Anzeigen

Sklaven und Sklavinnen können sich selbst anzeigen. Aber natürlich kann auch die Herrschaft die Anzeige erstatten. Die Anzeige kann direkt auf dem Portal erfasst und versendet werden. Ein Bild (max. 2 MB, FSK 16) ist zwingend erforderlich, damit der Gerichtsdiener den Deliquenten kennen kann. 


Die Anzeigen werden veröffentlicht

Alle eingereichten Anzeigen werden selbstverständlich Die Gäste können uns bei Interesse an der Urteilsvollstreckung eine Mail senden, wenn ein / e Angeklagte / r gefällt. 

Anklage erfassen und versenden, sowie Anklagen durchlesen und sichten, können Sie hier: http://sklavengericht.eu/


Sklavengericht

Die angezeigten Sklaven haben sich nach dem Eintreffen in den Räumlichkeiten bei den Gerichtsdienern persönlich zu melden. Um 21.15 Uhr werden alle Angeklagten in einem gesonderten Raum geführt. Die Personalien werden geprüft. Und die Angeklagten werden durch den Gerichtsdiener in den Verhandlungssaal geführt.

Nach dem Vorlesen der Strafanzeige wird das Urteil zügig gefällt. Dann erfolgt eine erste öffentliche Bestrafung. Nach der gesamten Gerichtsverhandlung wird das Urteil umgehend vollstreckt. 

Die Bestrafung übernehmen alle wichtigen Gäste, die Herrschaft (Besitzer) persönlich oder die zwei Vollstrecker / innen. Hiermit wird der Abend von jedem Einzelnen entschieden und das Gericht fragt ab, wer welche Vollstreckung übernehmen möchte. 


Am selben Abend wird überprüft, ob alle verhängten Strafen vollstreckt wurden, und ob sich der / die Angeklagte hat. Sollte dies nicht der Fall sein, wird das Sklavengericht wieder zusammenkommen und es kommt eine neue Strafe für den Sklaven / In. Diese wird natürlich wesentlich ausfallen. 


Wie immer gilt bei allen unseren Events, dass die Teilnahme freiwillig ist. Gerne begrüßen wir auch Zuschauer, BDSMler die dem ganzen Treiben beiwohnen möchten, ohne einen kleinen Teil darzustellen. Es wird wie immer Zeit und Raum für Euer eigenes Spiel geben.


Wir haben nur eine begrenzte Anzahl an Gästen, die ihren Platz für Euer Spiel haben. Sollte in Eurem Profil kein Hinweis zu Eurem BDSM sein, dann bitten wir um ein paar persönliche Zeilen bei der Anmeldung. Jede Anmeldung wird persönlich freigeschaltet.


Wir freuen uns auf Euch, auf Ihre Anzeigen, und natürlich auch auf die Urteilsverkündungen. 


Habt Spaß, tobt Euch aus, fühlt Euch wohl und wir erleben 

gemeinsam einen unvergesslichen Abend.  Bis bald, Eure Gastgeber Lady Kira & Sir Alex



Zielgruppe

BDSMler - unwichtig ob Einsteiger oder Erfahrene.

Wir erwarten absolute Toleranz gegenüber den Spielarten und allen Gästen.


Wir begrüßen gerne 

sadistische / dominante Fem- und Maledom

- Sklaven und Sklavinnen

- Lustobjekte und Dienerinnen

- Subs


Kleiderordnung

Kleidet Euch frivol - so wie Euer Stil ist. Gern gesehen ist Lack, Leder, Latex, Uniform, Abendgarderobe, schwarzer Anzug und Hemd, die kleine Schwarze, erotische Kleidung - aber keine passende Swinger-Outfits. Wir dulden keine Straßenkleidung und Personen ohne angemessene Kleidung. müssen das Event verlassen. Auch sind Hüfthandtücher, Barfuß und Badelatschen nicht erwünscht. Angeklagte Sklaven und Sklavinnen haben ihren Stand entsprechend zu kleiden. Ein Muß ist das Halsband. Es kann ein Harnisch, Sklavengeschirr oder „notdürftige“ Kleidung getragen werden. Natürlich akzeptieren wir auch, dass die Sklaven und Sklavinnen vorgeführt werden.

Weitere Veranstaltungen


30.11.2019: Das SklavenGericht

Anzeige erstatten

Eine Anzeige kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Nach dem Gesetz haben Sie das Recht, Angaben zu verweigern, mit denen Sie sich selbst oder Angehörige der Gefahr der Strafverfolgung aussetzen würden.

männlich
weiblich
Devot Gewichtung in %

Maso Gewichtung in %
Ja
Nein
Anzahl:

Tatvorwurf:
Schreiben Sie bitte ein paar Zeilen, was vorgeworfen wird. (Z.B. Fehlverhalten, Frechheiten, unkeusche Gedanken, Ungehorsam, Selbstbefriedigung, falsche Anrede, Aufgabe nicht erfüllt, unsauberes Haus/ Wohnung, usw.)

Bitte keine FSK 18 Bilder und größer als 2 MB verwenden.

Hinweise & Anmerkungen:
Weitere Hinweise und Anmerkungen bzgl. des Beschuldigten.

Dienen
Erniedrigung
CBT
Gewichte
Klammern
Nadeln
Nackengriff
Augenbinde
Wachs
Spuren (leicht)
Spuren (stark)
Spank (Hand)
Flogger/Peitschen
Gerte /Rohrstock
Bondage/Fixierung
Ohrfeigen
Würgespiele
Atemreduktion
Bi-Aktiv
Bi-Passiv
Oralsex
Verkehr Vaginal
Verkehr Anal
Fisting Vaginal
Fisting Anal
Natursekt
Strom
Ja, ich bin mit der Veröffentlichung der Anzeige und des Urteils einverstanden

Angeklagte

Nachfolgend die gerichtlich eingegangen und vom hohen Sklavengericht zu NRW zugelassenen Anklagen.

Über uns

Wer steckt hinter dem Event? Damit Du ein paar Hintergrund Informationen bekommst,
möchten wir uns vorstellen.

Lady Kira (LK-Events)

Ich habe erfolgreich BWL studiert und viele Jahre für größere Konzerne gearbeitet. Überwiegend war ich im Vertrieb und in der Organisation tätig.

Ich bin selber seit vielen Jahren in der BDSM Welt fest verwurzelt und sehe mich in dieser herrlich schwarz/bunten Welt als eine aktive Sadistin mit einem „kleinen“ Hang zur Dominanz – halt eben ein „Spielkind“. Meine Leidenschaft zum BDSM war mir schon in Jugendtagen absolut klar. Mit 20 Jahren besuchte ich meine erste private feine kleine Party von Gleichgesinnten und seitdem ist es ein fester Bestandteil meines Lebens.

Meine große Leidenschaft zum BDSM und zum Organisieren von Events hat mich dann zur Gründung meiner Firma L K Events geführt. Ich machte dadurch meine Leidenschaft zum Beruf. Freunde und Gäste bestätigen es immer wieder, dass ich ein Spielkind bin und was liegt da näher, dies auch als Leitmotto für meiner Event-Agentur zu nehmen. 

Und somit ist das Leitmotto meiner Firma entstanden: „Sind wir nicht alle Spielkinder in unserem Herzen!?“.

Ich bin Eure Gastgeberin und ich gebe Euch Zeit und Raum für Euren Spieltrieb in ausgesuchten SM Clubs. Wir bieten Euch exklusive BDSM Veranstaltungen und Workshops, sowie Ausrichtungen von BDSM-Zeremonien wie Geburtsfeiern und Hochzeiten an.

Besonders freue ich mich über die Kooperation mit Sir Alex. Wir beiden ticken ähnlich und haben viel Freude daran, die moderierten Events "Die Sklavenversteigerung" und "Das Sklavengericht" für Euch zu gestalten. 

Auf meiner Homepage LK-Events.eu findet Ihr alle aktuellen Partys und Workshops.

Habt Spaß, tobt Euch aus, fühlt Euch wohl und wir erleben gemeinsam unvergessliche Nächte bei unseren Events.

Bis bald, herzliche Grüße
Eure Gastgeberin Lady Kira

Sir Alex (DREAM-HEAVEN)

Ich darf mich vorstellen: SIR ALEX - Dungeon Master Die ersten BDSM-Erfahrungen machte ich früh, mit 19 Jahren. Damals war ich aber noch nicht wirklich offen für diese Spielart und schob sie von mir weg. Mit 30 Jahren entdeckte ich dann endlich meine eigene Sexualität. Eine erotische Welt, in der Grenzen immer wieder schwimmend sind, eine Welt, in der ich lernte meine Fantasien umzusetzen und auszuleben. Seitdem bin ich fest mit der BDSM-Szene verbandelt. Mal mehr, mal weniger intensiv und in den Jahren durfte ich immer wieder neue Dinge dazulernen…
 
BDSM lebe ich nun also seit 19 Jahren - mit wachsender Begeisterung.
 
Da monogame Beziehungen nicht in meine Welt passen, nicht zu meiner Überzeugung gehören, vermeide ich sie und lebe zwar in einer festen jedoch offenen Beziehung mit meiner Sub, in der sich natürlich beide Partner ausleben dürfen.
 
Meine Lieblingsspielzeuge sind meine Hände, die X-Wing, sowie die Edelstahlgerte. Mit all diesen Spielzeugen - und noch einigen anderen - weiß ich hervorragend umzugehen.
Ein besonderes Faible habe ich zu dem Thema Atemreduktion, denn ich liebe es, meine Spielpartnerin fliegen zu lassen…
 
Ich begeistere mich sowohl für den reinen SM als auch für D/S-Spiele. Natürlich habe ich genügend Erfahrungen, um eine Sub nach einer Session richtig aufzufangen, sie ins Hier und Jetzt zurückzuholen. 

Die nötige Empathie sagt man mir nach.
 
Erfahrungen sind folgende Vorhanden:

Atemreduktion X-Wing Klammern
Edelstahlgerte Flag Hand Flogger
Keuschhaltung Verleih Rohrstock/Gerte
Vorführung Dehnung Paddle
Fisting Anal Wachs
Gewichte


Wer Tiere peitscht, ist ein Perverser.
 Wer Frauen peitscht, hat Nietzsche verstanden.

Der Schmerz ist etwas anderes als die Lust –
 ich will sagen, er ist nicht deren Gegenteil.

Zitat: Friedrich Wilhelm Nietzsche

Kontakt

Du hast Fragen an uns? Oder möchtest noch zusätzliche Informationen?
Dann senden uns bitte eine Nachricht.